Geotop-Kataster mit der FH Nordhausen erstellt

Der GeoPark Kyffhäuser ist reich an geologischen Besonderheiten wie Erdfällen, Erdfall- und Senkungsgebieten, Höhlen, Schächten und Bergwerken, geologischen Aufschlüssen, Brunnen / Quellen oder morphologischen Einheiten. Aber auch geowissenschaftlich interessante Lehrpfade, technische und kulturhistorische Denkmale sowie zahlreiche Naturdenkmale prägen sein Gesicht.

 

Aufbauend auf einer Machbarkeitsstudie zum Nationalen Geopark Kyffhäuser der Firma ERCOSPLAN Erfurt wurde eine Geotopdatei erstellt, welche besonders in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordhausen (Studiengang Geotechnik) aktualisiert und vervollständigt wird. Zurzeit sind 668 Geotope und geologische Besonderheiten erfasst. 113 wurden bereits in Dateiblättern, wie das nachstehende Beispiel der Äbtissengrube zeigt, bearbeitet.
Die Datei mit Angaben zu Geotoptyp bzw. Aufschlussart, Größe, Lage und Schutzstatus gibt weiterhin Auskunft über die geologische Bedeutung, den Zustand des Objektes, seinen Erlebniswert bzw. seine Schauwürdigkeit und die vorhandene Literatur. Gleichzeitig werden Aussagen zur Erreichbarkeit und zum Pflegeaufwand getroffen. Damit bildet sich die Grundlage für den Geotoppflegeplan heraus.


Studierende der FH Nordhausen bei der Arbeit an der Geotopdatei

 

Das Beispiel einer Geotopdatei für Sie zum download